CREE lässt in Berlin Bäume wachsen.

CREE lässt in Berlin Bäume wachsen.

Die Partnerschaft der CREE GmbH mit der deutschen Zech Group trägt Früchte: Am Berliner Südkreuz in Tempelhof-Schöneberg wird das CREE-System für ein prestigeträchtiges Großprojekt eingesetzt. Innerhalb von nur 24 Monaten werden dort auf einem rund 10 000 m2 großen Grundstück zwei sieben bzw. achtstöckige Büro- und Geschäftsgebäude in der patentierten Holz-Hybrid Systembauweise von CREE entstehen.

Hauptmieter wird nach Fertigstellung der Energiekonzern Vattenfall Europe, der in dem Ensemble seine Zentrale einrichtet. „Das Projekt zeigt eindeutig, dass Holz als Baustoff bei großvolumigen Vorhaben auf dem Vormarsch ist und auch für größere Unternehmen immer attraktiver wird“, ist CREE-Gründer Hubert Rhomberg überzeugt. „Das ist für uns ein echter Durchbruch.“ Ähnlich sieht es der Technologiekonzern Siemens, denn bereits im Herbst 2019 startet das nächste CREE-Projekt in Deutschland: der Siemens Campus in Erlangen. Damit unterstreicht der Konzern den Anspruch, einen nachhaltigen Standort zu bauen und profitiert gleichzeitig von den Vorteilen dieser Bauweise.

Die Pluspunkte konkret: Die einzelnen Gebäudekomponenten wie Decke, Fassade, Stützen oder Erschließungskern werden standardisiert vorgefertigt und müssen auf dem Bauplatz lediglich noch montiert werden. Das spart Ressourcen, Zeit, Lärm, Staub und Geld. So werde das Großprojekt am Ende rund 90 Prozent der CO2-Emissionen eingespart haben, die normalerweise bei einem Bauprojekt vergleichbarer Größe anfallen. Zudem, so Rhomberg, habe man bereits heute Tools zur Verfügung, mit denen Architekten und Fachplaner Gebäude im BIM-Verfahren rasch und sicher konstruieren und in einem „digitalen Zwilling“ schon vor dem ersten Spatenstich den gesamten Lebenszyklus abbilden könnten.

35 000 m2 in 24 Monaten
Konkret realisieren die Holzbau-Partner am Hildegard-Knef-Platz mit dem sogenannten LCT-System (LifeCycleTower) von CREE eine Blockbebauung mit Atrium und einen Solitär mit einem gemeinsamen Untergeschoss samt Tiefgarage. Für zusätzliche Belebung des Viertels sorgen Gastronomie- und Sportflächen, die in den Erdgeschossen geplant sind. Insgesamt entsteht so ein neuer Stadtplatz direkt am Berliner Südkreuz. Eine Besonderheit weist das erste Gebäude mit seinem überdachten Atrium auf, in dem auf etwa 1 500 m2 außergewöhnliche Terrassen- und Treppenkonstruktionen, genannt „Trees“, untergebracht sind.

Über die CREE GmbH
CREE – der Name ist der naturverbundenen Lebensweise der gleichnamigen Ureinwohner Amerikas entlehnt und steht für Creative Resource & Energy Efficiency – ist durch die Zugehörigkeit zur Rhomberg Ventures, neben der renommierten Zech Gruppe Eigentümer der Cree, die logische Konsequenz aus vier Generationen Hochbau-Erfahrung. Das 2010 gegründete Unternehmen ist mit innovativen Strategien Impuls- und Ideengeber für einen besseren Umgang mit der Natur. Neue Ansätze vermindern den Ressourcen- und Energieeinsatz im gesamten Lebenszyklus von Gebäuden und tragen den Erfordernissen des Klimawandels Rechnung. CREE lizensiert seine Holz-Hybrid Systembauweise in viele Länder und ermöglicht so die gemeinsame Nutzung der innovativen Ansätze.

Über die Zech Group GmbH
Die Zech Group GmbH ist eine strategische Management-Holding, unter deren Dach sechs Geschäftsbereiche mit ihren operativ tätigen Führungsgesellschaften zusammengefasst sind. Vielfältige Leistungen machen das Unternehmen zu einem kompetenten Partner in den Bereichen Construction, Real Estate, Hotel, Environment / Technology, Industry und International & Consulting. Als breit aufgestellte, diversifizierte Unternehmensgruppe konzentriert es sich auf die Wertschöpfungskette rund um die Immobilie. Mittelständisch geprägt und unternehmergeführt ist die Zech Group in der Lage, Chancen schnell zu ergreifen und Strukturen den Anforderungen des Marktes anzupassen.

Bildunterschriften
Bild 1: Am Berliner Südkreuz entsteht ein völlig neuer Stadtplatz mit Büro- und Geschäftsgebäuden in innovativer Holz-Hybridbauweise.
Bild 2: Eine Besonderheit des Bauensembles sind die außergewöhnlichen Terrassen- und Treppenkonstruktionen im Atrium, genannt „Trees“.

Ansprechpartner Presse
Cree GmbH
Mariahilfstr. 29, A-6900 Bregenz
Mag. Matthias Moosbrugger
Leiter Marketing & Kommunikation
T. +43 5574 403-2195
media​(at)​creebyrhomberg.com 
www.creebyrhomberg.com