The CREE network - CREE GmbH

Werden Sie Teil unserer Bewegung: Das CREE-Netzwerk

In Anbetracht der wirtschaftlichen Herausforderungen, vor denen die Baubranche steht, mag es als Luxus erscheinen, die Umweltauswirkungen der eigenen einzelnen Bauaktivitäten zu berücksichtigen.

Wir glauben jedoch, dass es an der Zeit ist, die Bauindustrie zu revolutionieren und sich nicht mehr nur nach den Marktanforderungen zu richten. Unser Ziel ist die Verbreitung besserer und nachhaltigerer Bauverfahren durch gemeinschaftliche Innovation. Im gesamten Netzwerk bringen unsere Partner auf der ganzen Welt ihr Know-how und ihre Erfahrung ein, um die Effizienz, Vielseitigkeit und den Umfang des CREE-Bausystems kontinuierlich zu steigern. Diese Innovation wird daher nicht nur von unserer Vision, sondern vor allem von den Bedürfnissen und der Kreativität unserer Community angetrieben.

Lernen Sie unsere Partner kennen

Erfolgreiche Kooperationen

Eine Vision teilen und gemeinsam erfolgreich sein – als CREE Partner.

Executive Director von Kimly Construction

Khoo Beng Hwee

„Wir sind sehr glücklich, dass wir uns die Lizenz für den Markt in Singapur sichern konnten. Wir sind überzeugt, dass dies zur Förderung und Verbreitung des Nachhaltigen Bauens in der Region beitragen wird. Durch die Gewichtseinsparung von bis zu 60 % bei den Werkstoffen in den Deckenelementen und Wänden trägt das System dazu bei, die Menge der importierten mineralischen Baustoffe zu reduzieren, die CO2-Emissionen um bis zu 90 % zu senken und die Produktivität auf der Baustelle deutlich zu steigern. Das für das Gebäude verwendete Holz schafft auch eine ökologischere und angenehmere Umgebung für den Bauherrn und die Nutzer des Gebäudes.“

CEO der Casais-Gruppe

António Carlos Fernandes Rodrigues

„Die nachhaltigen hybriden Holzlösungen und die Denkweise von CREE passen zu unserer gegenwärtigen und zukünftigen Positionierung in der Bauindustrie. Unser Ziel ist es, verantwortungsvoll zu bauen, indem wir nachhaltige Geschäftstätigkeiten integrieren, die für unsere Kunden und die Gesellschaft einen langfristigen Wert schaffen. Wir sind der Meinung, dass Organisationen und Regierungen zusammenarbeiten sollten, um die CO2-Emissionen zu begrenzen. Durch die Nutzung der CREE Systeme können wir in diesem Bereich proaktiv handeln.“

CEO der Jensen Group

Karsten Hjarsø

„Nachhaltigkeit ist ein großes Thema für die Bauindustrie in Dänemark. Wir können sehen, dass unser Einstieg in den Holz-Hybrid-Hochhaus- und Systembau hier in Dänemark gut aufgenommen wurde und in allen Teilen des Sektors auf großes Interesse gestoßen ist – vor allem bei Architekten und Bauträgern, die darin eine aufregende neue Möglichkeit sehen, zu einer nachhaltigeren Zukunft beizutragen. Das Team von CREE steht uns mit Expertenwissen und Ratschlägen zur Anwendung des CREE Systems zur Seite und unterstützt uns bei der Planung und dem Bau von ressourcen- und konstruktionseffizienten Gebäuden – wir waren wirklich beeindruckt von der Professionalität und dem Engagement.“

CEO von CFE Contracting SA/NV

Raymund Trost

„Das CREE-System ist eine bewährte Technologie, die es Architekten, Investoren oder Bauunternehmern ermöglicht, die von ihnen gewünschten Projekte zu planen und zu entwickeln. Gleichzeitig bietet sie dank ihrer schnellen Umsetzung, Zuverlässigkeit und der geringeren Lebenszykluskosten große Vorteile. CFE verfügt durch die Tochtergesellschaften Laminated Timber Solutions und Wood Shapers bereits über eine lange und anerkannte Erfahrung im Holzbau. Wir werden durch engere Partnerschaften und den Wissensaustausch über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg, kombiniert mit dem verstärkten Einsatz intelligenter Technologien wie CREE in der Lage sein, für die Herausforderungen der Urbanisierung, Mobilität und Nachhaltigkeit unserer Gesellschaft ganzheitliche Lösungen zu finden.“

CEO von CDCL

Jean Marc Kieffer

„Nachhaltigkeit und Effizienzsteigerung im Bauprozess sind derzeit ein wichtiges Thema für die Bauwirtschaft in Luxemburg. Deshalb sind wir sicher, dass der Markt unseren Einstieg in den Holz-Hybrid-Hochhaus- und Systembau begrüßen wird. Die CREE Mitarbeiter unterstützten uns bei der Generalplanung, der Auswahl der Wertschöpfungskette, den Genehmigungsverfahren und dem Bauprozess. Wir waren beeindruckt von ihrem pragmatischen Ansatz und ihrer Fachkenntnis.“

Ein innovatives globales Netzwerk

CREE-Partner

CREE erteilt Generalunternehmern mit Erfahrung in großvolumigen/mehrstöckigen Bauprojekten Lizenzen zur Nutzung unseres geistigen Eigentums und unserer Technologie in ihrem Wirkungskreis und bietet umfassende Unterstützung.

CREE gibt das geistige Eigentum und die Prozesse an das Unternehmen des Partners weiter und hilft bei der Suche nach lokalen Subunternehmern für die Produktion der CREE-Elemente. Im Rahmen eines Pilotprojekts bietet CREE Beratung während der Planungs-, Genehmigungs- und Bauphase, um einen reibungslosen und erfolgreichen Beginn unserer Partnerschaft zu gewährleisten.

Darüber hinaus hat der Partner Zugang zur CREE Plattform, die die Planung und den Einkauf von Produkten und Einzelteilen für dieses und zukünftige Projekte erleichtert. Hier tauscht die CREE Community hilfreiche und relevante Informationen und Ideen aus und entwickelt das geistige Eigentum, das alle Partner nutzen und bereichern, kontinuierlich weiter.

Gemeinsam Fortschritt schaffen:

  • Innovationskraft der Marke CREE
  • Produktivität steigern
  • Baustellentätigkeiten und Arbeitskräfteanzahlen verringern
  • Externe Produktion verbessert Hygiene und Qualität
  • Errichtung der Gebäude beschleunigen
  • Produktionsprozesse standardisieren
  • Mitwirkung an Forschung und Entwicklung
  • Aufbau und Abstimmung des Portfolios
  • Wissen austauschen und neues Wissen erlangen über die globale Plattform von CREE
Kontaktieren Sie uns
Volker Weissenberger
Director Global Licensing
Volker Weissenberger
Kontaktieren Sie uns
IZM ceiling

CREE Studios

Planung mit CREE

CREE Studios ist ein gemeinschaftlicher Arbeitsbereich für Architekten zur Planung mit dem CREE-System. In den CREE Studios teilen wir unser Wissen und unsere Erfahrung, bieten Schulungsprogramme und Unterstützung an und gehen auf die Bedürfnisse unserer Partner während des gesamten Planungsprozesses ein.
Wenn die Architekten mehr Erfahrung mit CREE gesammelt haben, werden sie Teil der CREE Studios und lernen, schnell ein potenzielles CREE-Projekt zu identifizieren. Der integrale Planungsprozess von CREE führt schnell zu einem höchst nachhaltigen und einzigartigen Holz-Hybrid-Gebäude.

Die Integration in die CREE Studios bringt nicht nur eine neue Facette in den Planungsprozess ein, sondern eröffnet auch neue Möglichkeiten. Architekten können mit Experten aus verschiedenen Bereichen des Bauwesens interagieren und Kontakte zu Bauträgern und Bauherren knüpfen, die alle zu potenziellen neuen Bauprojekten führen.

Holen Sie sich alle Materialien und erfahren Sie mehr über unsere Plattform!
CREE Plattform

CREE Studios

Einzigartige und elegante Lösungen mit einem revolutionären Toolkit – Architekten nutzen CREE.

In den CREE Studios auf unserer Plattform finden Sie die Systemkomponenten-Bibliothek, das Planungshandbuch und die Konstruktionsprinzipien von CREE. Nachdem Sie sich angemeldet haben, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung, um gemeinsam mit Ihnen das für Sie perfekte Schulungsprogramm zu finden.
Erfahren Sie mehr über unsere Plattform

Geschäftsführer des Innsbrucker Snøhetta-Studios

Patrick Lüth

„Als Architekten sind wir aufgefordert, darüber nachzudenken, wie wir nachhaltig bauen können – wir wollen hochwertigen Raum für die Menschen schaffen und gleichzeitig den ökologischen Fußabdruck reduzieren. Die Verwendung von Holz als Baumaterial kann wesentlich dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen. Bausysteme wie CREE bieten die Chance, Holzkonstruktionen in großem Maßstab einzusetzen und damit eine nachhaltige Entwicklung der Bauindustrie zu unterstützen.“

Geschäftsführer und Mitinhaber, Dietrich | Untertrifaller Architekten, Europa

Patrick Stremler

„Neue Technologien aus massivem Holz ermöglichen einen vollkommen industrialisierten Bauprozess – von der Planung bis zur Fertigstellung. Das ist die Zukunft des Bauens.“

Hermann Kaufmann ZT GmbH Österreich

Univ.-Prof. DI Hermann Kaufmann

„Bauen mit Holz ist aktiver Klimaschutz. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für große Holzkonstruktionen. Ein Bausystem, wie es CREE für Büro- und Geschäftsgebäude anbietet, erleichtert sowohl die Planung als auch die Ausführung bei gleichzeitiger Risikominimierung. Das System schränkt die Kreativität eines Architekten nicht ein. Es bietet Potenzial, aber auch die Gewissheit, dass die Lösung bereits ressourcenoptimiert ist.“

Erfolgsgeschichten

Bauingenieure, Versicherungs- und Brandschutzberater

Beste Ergebnisse dank hervorragender Transparenz und Effizienz – Ingenieure über das CREE-System.
Erfahren Sie mehr über unsere Plattform

ASPECT Structural Engineers

Bernhard Gafner

„Bei ASPECT glauben wir an die Verwendung des richtigen Materials für die richtige Anwendung – keine Universallösung. Und wir geben dem Holz den Platz, der ihm gebührt. Als einziger wirklich erneuerbarer Baustoff ist er der Baustoff der Zukunft. Doch wir müssen klug sein und ihn mit Stahl und Beton kombinieren, wo es angebracht ist. Das vorgefertigte CREE-System kombiniert Materialien auf intelligente Weise, was zu einer sauberen und einfachen Lösung führt, die viele Anwendungsmöglichkeiten bietet.“

Sachverständiger für Brandschutzwesen | IBS – Technisches Büro GmbH

Gerhard Leibetseder

„Holzbauten werden mehr und mehr als Beitrag der Bauindustrie im Kampf gegen den Klimawandel anerkannt. Dennoch muss die Sicherheit der Menschen unsere Priorität bleiben. Am IBS-Institut in Linz sehen wir das CREE-Bausystem aufgrund der Feuerwiderstandsdauer von 120 Minuten und der einfachen Standardanschlussdetaillierung eindeutig an der Spitze des optimalen und sicheren Holzbaus.“

Managing Partner | merz kley partner ZT GmbH

Konrad Merz

„Wir von merz kley partner betrachten Holz als einen der wichtigsten Baustoffe der Zukunft. Das volle Potenzial von Holz lässt sich am besten in Kombination mit anderen Materialien wie Stahl und Beton ausschöpfen. Das Holz-Hybrid-System von CREE hat die Wirksamkeit solcher Verbundstrukturen in großen und hohen Gebäuden erfolgreich bewiesen.“

Vorstandsdirektor | Vorarlberger Landes-Versicherung V.a.G.

Dir. KommR Robert Sturn

„Die Versicherungsgesellschaften sind sich bewusst, dass die Anzahl der Holzgebäude immer mehr zunimmt. Für diese Gebäude wendet die Vorarlberger Landes-Versicherungs V.a.G. bei sorgfältiger und verantwortungsbewusster Planung und Ausführung die gleichen Versicherungstarife an wie für herkömmlich errichtete Gebäude. Im Falle systematisierter vorgefertigter Hybridstrukturen, wie sie CREE verwendet, sind sogar noch niedrigere Sätze möglich. Dies spiegelt ihr überdurchschnittliches Sicherheitsniveau wider, kombiniert mit einer leichteren Wartung und einfacheren Reparatur beschädigter Komponenten.“